CADFEM GmbH
Leinfelder Str. 60
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland
Tel.: +49 (0)711-990745-0
Fax: +49 (0)711-990745-99
E-Mail: info@cadfem.de
Web: www.cadfem.de

 

CADFEM – weil Simulation mehr als Software ist

Computergestützte Simulation macht heute sehr viel möglich: Unternehmen und Wissenschaft entwickeln wegweisende Innovationen. Sie verbessern die Qualität, Sicherheit und Effizienz von Produkten und Prozessen – und sparen Kosten sowie Entwicklungszeiten.  1985 gegründet, zählt CADFEM zu den Pionieren der Anwendung Numerischer Simulation in der Produktentwicklung. Mit 11 Standorten, 220 Mitarbeitern und 130 Simulationsexperten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist CADFEM einer der größten europäischen Anbieter für Simulationslösungen. Mit den Beteiligungen von CADFEM International sind wir weltweit mit 350 Mitarbeitern aktiv.

CADFEM unterstützt Simulationsanwender, das Potenzial von Simulation bestmöglich zu nutzen. Als ANSYS Elite Channel Partner setzen wir dabei vor allem auf die technologisch führende Software der ANSYS, Inc. Weil Software allein aber noch keinen Simulationserfolg garantiert, bieten wir Produkte, Service und Wissen aus einer Hand: Software und IT-Lösungen. Beratung, Support, Engineering. Know-how-Transfer.

 

cadfem-at2017-motor

 

Auslegung elektrischer Antriebe mit dem Simulationspaket ANSYS®

Elektrische Antriebe sind ein wichtiger Baustein von Automatisierungslösungen. Immer höher werdende Anforderungen an die Elektromotoren erfordern dabei zunehmend eine genaue Prognose der magnetischen Felder und deren Wirkungen wie z.B. abgegebene Drehmomente und Verluste. Demgegenüber steht der Wunsch, die Entwicklungszyklen  für Antriebslösungen zu reduzieren und somit ein Endprodukt möglichst kostenoptimiert auf den Markt zu bringen. Dabei kommen bei der Entwicklung elektrischer Maschinen der Simulation elektromagnetischer Felder und Schaltungssimulation eine
besondere Bedeutung zu.

Die „ANSYS Electromagnetics Suite“ erlaubt es den Entwicklern von Motoren, den Einfluss von Material, Blechschnitt, Wickelschema u.a. auf die Performance des Motors bei verschiedenen Arbeitspunkten systematisch zu untersuchen und zu verbessern. Ferner lässt sich eine Wechselwirkung zwischen E-Maschine und Leistungselektronik frühzeitig quantifizieren und optimieren.
 

Countdown

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Vorschau 2017

Video1
Teilnehmer Login