Kleinstteile flexibel im Kundenauftrag fertigen

MES bei PLAYMOBIL

Um bei der enormen Vielfalt an Kunststoffteilen aller Größen und Formen stets den Überblick zu behalten und dabei effizient zu produzieren, führte die Geobra Brandstätter GmbH & Co. KG (Hersteller von PLAYMOBIL und Lechuza Pflanzgefäßen) im Jahr 2012 das Manufacturing Execution System (MES) HYDRA von MPDV ein.

Mittlerweile sind mehr als 400 Spritzgießmaschinen an das MES angekoppelt und werden mittels grafischer Feinplanung optimal ausgelastet. Zudem profitieren die Mitarbeiter von kürzeren Wegezeiten und weniger Aufwand beim Übertragen von Einstelldaten über DNC. Der Grafische Maschinenpark, eine virtuelle Übersicht über die komplette Produktion auf Großbildschirmen, gibt sowohl Werkern als auch Meistern das gute Gefühl, alles im Blick und damit auch im Griff zu haben. Übergreifende Auswertungen bestätigen dies durch aussagekräftige Kennzahlen, die quasi in Echtzeit zur Verfügung stehen.

Anhand von Praxisbeispielen werden im Vortrag die Einsatzgebiete und Nutzen der MES-Lösung HYDRA bei Geobra erläutert.

Ausblick auf Industrie 4.0

Zukünftig wird die Bedeutung von MES-Systemen noch zunehmen. Dabei werden sich auch die Aufgaben und Wirkungsweisen weiterentwickeln. Das Zukunftskonzept MES 4.0 (www.mes40.de) von MPDV fasst die wichtigsten Anforderungen von morgen zusammen und gibt Einblick in innovative Praxisansätzen für Industrie 4.0.

MPDV Mikrolab GmbH

Karl Schneebauer
Partner Manager

Herr Karl Schneebauer ist seit 2002 Partner Manager der MPDV Mikrolab GmbH.

Seit 2007 repräsentiert er die MPDV Mikrolab GmbH im Board der MESA International und ist Gründungsmitglied vom MES D.A.CH Verband e.V.

Er gilt als international anerkannter Fertigungsexperte und hat in über 20 Ländern mit Partnern MES Lösungen erfolgreich implementiert.

Herr Karl Schneebauer spricht 5 Sprachen und verfügt über umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Fertigungsorganisation- und steuerung.