EMV-gerechter Busaufbau

Ort: Kongresshalle Böblingen
Workshop | 06.04.2016 | 09:30 bis 17:00 Uhr
Raum: Herrenberg

Weniger Anlagenstillstände dank EMV-gerechtem Busaufbau

Bei der Auslegung eines Bussystems ist ein durchdachtes EMV-Konzept von essenzieller Bedeutung für eine hohe Verfügbarkeit. Im ganztägigen Workshop „EMV-gerechter Busaufbau“ erläutert Hans-Ludwig Göhringer die verschiedenen Arten von elektromagnetischen Einflüssen, wie sich diese auswirken und welche konstruktiven Maßnahmen dagegen schützen.

Die Ursachen für Ausfälle der Buskommunikation sind häufig elektromagnetische Effekte in Verbindung mit Mängeln an der Businstallation durch Installationsfehler, Verschleiß und Alterung. Als Teilnehmer lernen Sie die Grundlagen zu Themen wie Leitungsabschirmung und Potentialausgleich. Wichtige Aspekte bei der Kabelführung werden ebenso behandelt wie die einfache EMV-Bewertung einer Gesamtanlage. Mit einem Schulungskoffer werden die Suche nach EMV-Störern und verschiedene Fixing-Maßnahmen praktisch vorgeführt. Im Workshop enthalten ist ein persönlicher Sonden-Bausatz, mit dem Sie in Ihren Anlagen selbst nach Störern suchen können.

Ziel

Sie lernen, Netzwerke und Bussysteme aus EMV-Sicht zu betrachten. Sie können durch die gelernten Maßnahmen die Leistungsfähigkeit Ihrer Bussysteme erhalten bzw. wiederherstellen und so unvorhersehbare Störungen vermeiden.

Themen

  • Interne und externe EMV
  • Grundlagen der EMV (Sender, Übertragungsstrecke, Empfänger)
  • EMV-gerechte Netzsysteme
  • Einfluss der Netzseite
  • EMV-Testgeräte und -Verfahren
  • Regeln für einen EMV-gerechten Busaufbau einschließlich Fixing-Maßnahmen

Vorraussetzung

Grundkenntnisse in den Bereichen Netzwerke und Bussysteme

Interessant für

Projektingenieure, Elektrokonstrukteure und Instandhalter in den Bereichen Prozess- und Fertigungsautomation

Kostenlosen Bausatz

Als Teilnehmer erhalten Sie einen Sondenbausatz, mit dem Sie in Ihrem Umfeld selbst Störer suchen können.