Use-Case: Asset Management

Eine sinnvolle Verbindung

Als ein weltweit führender Hersteller von Automatisierungssystemen treibt Phoenix Contact die Digitalisierung in der industriellen Produktion intensiv voran. In zehn Ländern fertigt Phoenix Contact Reihen- und Sonderklemmen, Steckverbinder, elektronische Interfaces und vieles mehr. Den Großteil der dafür benötigten Maschinen entwickelt und konstruiert Phoenix Contact in Ihrem eigenen Maschinenbau im Firmenstammsitz Blomberg. Für diese Aufgabenstellung setzt Phoenix Contact erfolgreich das neue PLM Teamcenter ein.

„Unser Ziel ist es, alle Produkte mit sämtlichen zugehörigen Informationen im neuen PLM abzubilden und alle Gewerke der Entwicklung zu integrieren.“, so Stephan Meier, Senior Specialist CAE bei Phoenix Contact. Dazu hat Phoenix Contact ein plattformübergreifendes Datenmodell realisiert, das die Konstruktion beschleunigt, die Konsistenz der Daten über die gesamte Produktlebensdauer sicherstellt und die Zusammenarbeit der einzelnen Gewerke in der Konstruktion fördert.

Auf dem Marktplatz Industrie 4.0 zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Produktdaten und Prozesse ganzheitlich sowie unternehmensweit verwalten und steuern können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close