„Use IO-Link perfectly“ – ASi-5 Technologie-Workshop

Workshop: 28.04.2021 | 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Kongresshalle Böblingen

 

Abstrakt

Erfahren Sie im ASi-5 Technologie-Workshop von Bihl+Wiedemann auf dem Automatisierungstreff 2020, warum die neue AS-Interface Generation der perfekte Zubringerbus von der Ebene der – zunehmend intelligenter werdenden – Aktuatoren und Sensoren zu allen übergeordneten Schnittstellen ist und auch im Zeitalter des digitalen Wandels absolute Investitionssicherheit bietet.

ASi-5 ist die jüngste Innovationsstufe von AS-Interface (ASi), dem weltweit standardisierten Feldbussystem für die erste Ebene der Automation. ASi verbindet Sensoren und Aktuatoren über ein einziges zweiadriges Profilkabel mit allen gängigen Steuerungen und bietet im Vergleich zu anderen Feldbuslösungen u.a. folgende Vorteile: die Topologie ist frei wählbar, Safety- und Standardsignale sowie Energie werden auf derselben Infrastruktur übertragen und bei der Verdrahtung lässt sich der Aufwand deutlich reduzieren, weil ASi keine zusätzlichen Steckverbinder zur Daten- und Energieanbindung benötigt.

Die neue ASi-5 Technologie überzeugt durch eine hohe Datenbreite und kurze Zykluszeiten. Es können jetzt bis zu 384 Ein- und 384 Ausgangsbits in 1,27 ms übertragen werden. Im Gegensatz zu ASi-3, das mit 167 kHz kommuniziert, nutzt ASi-5 dafür den Frequenzbereich zwischen 1 und 10 MHz. So können ASi-5 Netzwerke und ASi-3 Applikationen parallel auf einer Leitung betrieben werden, wodurch die Kompatibilität zu allen bisherigen ASi Generationen sichergestellt ist. Wenn in bestehenden Anlagen zukünftig auch ASi-5 Komponenten genutzt werden sollen, muss dafür lediglich ein ASi-5/ASi-3 Feldbus Gateway von Bihl+Wiedemann eingesetzt werden.

Auch die Integration von intelligenten Sensoren und Aktuatoren wie z.B. IO-Link Devices, die in Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 immer mehr an Bedeutung gewinnen, ist mit ASi-5 wesentlich einfacher geworden. Zum einen ermöglicht der neue Feldbusstandard jetzt die zyklische Übertragung von bis zu 32 Byte E/A Daten, zum anderen können Sensordaten, Messwerte oder Regelgrößen über den integrierten OPC UA Server in den ASi Feldbus Gateways direkt für übergeordnete Systeme und Cloud-Computing bereitgestellt werden – und zwar ohne Umwege paralle zum Feldbus.

Und auch bei vielen Anwendungen, bei denen eine höhere Leistung heute noch gar nicht unbedingt erforderlich ist, kann ASi-5 deutliche Mehrwerte generieren – zum Beispiel durch eine erweiterte, bis zum einzelnen Aktuator oder Sensor aufgeschlüsselte Diagnose oder als kostengünstige Alternative zu anderen Feldbuslösungen bei der Realisierung einer hohen E/A Dichte im Feld.

 

Zielsetzung

Ziel des Workshops ist es, über ASi-5 zu informieren und praktische Anwendungsbeispiele für aktuelle Automatisierungsaufgaben aufzuzeigen.

 

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Instandhalter, Inbetriebnehmer und Maschinenbauer, die AS-i Netze bereits im Einsatz haben oder in Betrieb nehmen wollen, aber auch an interessierte Entscheider, die AS-Interface zukünftig einsetzen möchten und sich schon vorab die Möglichkeiten von ASi-5 sowie die typisch AS-i einfache Installation, Inbetriebnahme, Konfiguration und Diagnose informieren möchten.

 

Schwerpunkte des Workshops sind:

  • ASi-5 Technologie
  • Einbindung in die PROFINET-Welt
  • Integration von IO-Link mit ASi-5
  • ASi Safety
  • Tipps und Tricks
  • Live-Demo

 

Moderation

Dipl.-Ing. (FH) André Hartmann, MBA
André Hartmann ist Vertriebsleiter bei Bihl+Wiedemann. Er berät Kunden bei der Ausstattung von Maschinen und Anlagen mit sicherheitstechnischen Komponenten und Bussystemen. Nach Abschluss des Studiums der Automatisierungstechnik sammelte er Erfahrung im Bereich der Steuerungsprogrammierung und Visualisierung sowie der weltweiten Inbetriebnahme von Anlagen im Sondermaschinenbau.

 

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Die Teilnehmer erhalten Tagungsunterlagen, Erfrischungsgetränke während der Pausen und ein Mittagessen.
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Deshalb bitten wir Sie, Ihre Teilnahme im Falle einer Verhinderung bis zum 21.04.2021 schriftlich zu stornieren, da wir ansonsten eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 EUR netto plus MwSt. berechnen müssen.

Countdown
Teilnehmer Login 2021
  • Der Teilnehmer-Login wird überarbeitet und steht ab Oktober 2020 wieder zur Verfügung.
Hygienevorschriften