Kooperierende Energiezellen gewährleisten die Energieversorgung

Trend-Session: 20.02.2019 | ab 10:00 Uhr
Ort: Kongresshalle Böblingen

 
Die künftig mehr dezentral durch Umwandlung der Sonnenenergie bereitgestellte Energie, auch lokal gepuffert und möglichst gemeinschaftsdienlich bevorratet, erfordert den Übergang zu vernetzten Energiezellen in allen Ebenen und Bereichen des Energiesystems. Eine wachsende Befähigung dieser Zellen durch Energieassistenzsysteme schafft zusammen mit einem intensiven Informationsaustausch die Voraussetzungen, dass die allseits benötigte Energie überall in ausreichendem Maß verfügbar ist. Energietransporte und die Wandlung zwischen den Energiearten (Sektorkopplung) sind dafür Voraussetzung. Die Zellen und Ener-gienetze, vielfältig mittels Informationsnetze untereinander verbunden, ergeben die Ener-gielogistik als ein alles umfassendes Gebilde. Darin kooperieren die Assistenzsysteme in der Weise, dass weitestgehend durch diese Automatiken einerseits ständig eine Gesamtsicht erstellt und an alle verteilt wird. Anderseits dient dies der Plausiblisierung lokaler Sichten wie auch als Leitplanke für ein autonomes, dezentrales Agieren. Durch die Gesamtsicht und den Informationen in Echtzeit wird so ein gemeinschaftsdienliches Verhalten ermöglicht. Das Orchestrieren einer Vielzahl von Energiezellen macht künftig die Betriebsweise robust.
 

  • Begrüßung
    Roland Bach, Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik e.V.
  • Vernetzte Energiezellen, Grundbausteine der Energielogistik
    Referent: Dr. Franz Hein, ehem. EnBW, mpc, Esslingen
    » weitere Informationen
  • Roaming in der Energielogistik als Teilhabe in Echtzeit
    Referent: Dr. Franz Hein, ehem. EnBW, mpc, Esslingen
    » weitere Informationen
  • Robuster Betrieb der Energielogistik durch Orchestrieren
    Referent: Dr. Franz Hein, ehem. EnBW, mpc, Esslingen
    » weitere Informationen
  • Spannungsqualität in der Ortsnetzstation sicher überwachen nach EN 50160 bzw. AR4110
    Referent: Lutz Beyer, PQ Plus GmbH
    » weitere Informationen
  • Moderation: Roland Bach, Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik e.V.

 

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme an der Trend-Session ist kostenfrei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer erhalten Seminarunterlagen und Erfrischungsgetränke.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close