Diagnose von Echtzeit-Ethernet Protokollen am Beispiel von Sercos III

Workshop: 21.02.2019 | 10:00 bis 15:00 Uhr
Ort: Kongresshalle Böblingen

 

Abstrakt

Die fortschreitende Vernetzung von industriellen Produktionsanlagen stützt sich maßgeblich auf den Einsatz von modernen Kommunikationssystemen. Insbesondere im Hinblick auf die Vision der “Industrie 4.0“ spielen neben der industriellen Robustheit und Echtzeitfähigkeit dieser Systeme die Integrationsmöglichkeit von Internet-Protokollen eine immer wichtigere Rolle. Die dadurch wachsende Komplexität stellt die Entwickler und Betreiber solcher Anlagen und deren Komponenten vor immer größere Herausforderungen bei der Optimierung, Verifizierung und der Suche nach Ursachen im Fehlerfall. Mit dem Sercos Monitor steht ein leistungsfähiges und kostenloses Diagnosewerkzeug für den Sercos Automatisierungsbus zur Verfügung. Der modulare Ansatz der zugrundeliegenden Diagnoseplattform erlaubt darüber hinaus eine einfache Anpassung an andere Kommunikationssysteme.

 

Themenüberblick

  • Aufbau von Echtzeit-Ethernet Netzwerken am Beispiel von Sercos III
  • Einführung in das Diagnose-Tool Sercos Monitor
  • Aufzeichnung von Telegrammen bei unterschiedlichen Netzwerktopologien
  • Vorstellung verschiedener Funktionen, z.B. Oszilloskop-Funktion, Langzeitüberwachung, Filter-Funktionen
  • Fehlersuche anhand verschiedener Anwendungsszenarien
  • Erweiterung des Tools mit Plug-Ins für andere Kommunikationsschnittstellen, wie z.B. IO-Link.

 

Zielsetzung

Der Workshop erläutert am Beispiel des Sercos Automatisierungsbusses, wie eine Netzwerkdiagnose komfortabel und effizient durchgeführt werden kann. Hierzu wird aufgezeigt, wie der Netzwerkverkehr aufgezeichnet und der Inhalt der mitgeschnittenen Echtzeit und Nicht-Echtzeit Telegramme visualisiert und ausgewertet werden kann.

 

Vorraussetzung

Grundkenntnisse in den Bereichen Netzwerke und Feldbussysteme.

 

Interessant für

Projektingenieure, Elektrokonstrukteure und Instandhalter in der Fabrikautomatisierung

 

Referenten


 
Peter Lutz
Geschäftsführer, Sercos International e.V.
Dipl.-Ing. Peter Lutz ist seit 2001 als Geschäftsführer für die Nutzerorganisation Sercos International tätig. Er ist Mitglied in diversen nationalen und internationalen Normungsgremien und koordiniert die technische Weiterentwicklung, sowie die weltweite Vermarktung des Sercos Automatisierungsbusses.
 
 
 

Manuel Jacob
Geschäftsführer, Steinbeis EST GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Manuel Jacob entwickelt seit vielen Jahren Anwendungssoftware im Umfeld der industriellen Kommunikation. Als Urheber der Diagnosesoftware Sercos Monitor beschäftigt er sich intensiv mit der Analyse von Kommunikationsprotokollen in der Automatisierungstechnik. Einen besonderen Schwerpunkt bildet hierbei die Sercos-Technologie, deren Entwicklung und Anwendung er seit dem Jahr 2008 im Rahmen von technischen Arbeitsgruppen und Seminaren mit unterstützt.

 

Ihr Invest

100,- € zzgl. MwSt., inklusive Getränke und Snacks

 

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close