Smart Monitoring – Körperschallanalyse im Edge

Workshop: 25.03.2020 | 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Kongresshalle Böblingen

 

Abstrakt

Der Workshop zeigt, wie mit unterschiedlichsten Technologien physikalische Eigenschaften von Maschinen und Anlagen erfasst und zusammengeführt werden können. Ein Hauptschwerpunkt neben der Erfassung drahtgebundenen und funkbasierten Sensordaten bildet dabei die Analyse von Körperschall, die eine Zustandsbewertung rotierender Maschinenteile erlaubt. Dabei werden sämtliche Informationen lokal von einem Edge-Controller erfasst und ausgewertet.

Condition Monitoring ist der Schlüssel zur Vermeidung von Maschinenausfällen und ungeplanten Stillstandszeiten. Um so mehr physikalische Größen in die Überwachung einbezogen werden, um so umfassender ist das Gesamtbild des Systems. So werden oft auch bei der Analyse von Körperschall noch weitere zusätzliche Messgrößen wie Wärmeentwicklung und Energieaufnahme, und Prozessparameter benötigt, um kontextbezogene Aussagen zu ermöglichen.

In der Praxis kommt daher oft ein Gesamtmesssystem zum Einsatz, das neben den Schwingungssensoren noch weitere drahtgebundene Sensoren umfasst. Für Messungen an bewegten Teilen oder über verteilte Flächen bieten sich zudem noch batteriebetriebene Funksensoren an.

Die Teilnehmer des Workshops werden sich anhand eines einfachen Antriebsmodells mit den Grundlagen der Körperschallanalyse vertraut machen und lernen, wie die vom Schwingungssensor erfassten Messwerte lokal im Edge-Controller in ein diskretes Frequenzspektrum überführt und grafisch visualisiert werden können. Zudem nutzen die Teilnehmer weitere drahtgebundene Sensoren, ergänzt von funkbasierten Meshnet- Beacons. Damit vermittelt der Workshop einen umfassenden Überblick über Möglichkeiten des Condition Monitorings.

 

Im Workshop werden folgende Themen behandelt:

  • Impulsvortrag, Theorie und anschließende Praxisteile:
    Edge- Controller und Körperschallanalyse Modul
    Zugriff auf drahtgebundene Sensoren mittels Node-RED
    Einbindung von Meshnet-Funksensoren
    Datenkommunikation über MQTT
  • Grundlagen der Körperschallanalyse anhand eines einfachen Antriebsmodells
  • praktische Erfassung der Daten des Schwingungssensors im Edge-Controller
  • Einführung in gebräuchliche Programmier- und Visualisierungstools
  • Auswertung und Anzeige der Daten des Beschleunigungssensors

 

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Entwickler und Produktmanager von Condition Monitoring Lösungen, insbesondere mit dem Schwerpunkt der Schwingungsanalyse zur Zustandsbewertung rotierender Maschinenteile.

 

Teilnahmeinformationen

  • Impulsvortrag und Theorie mit anschließendem Praxisteilen
  • Eigener Laptop erwünscht
  • Maximale Teilnehmerzahl 20
  • Teilnahmegebühr 99,00 EUR
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen und Verpflegung
  • Die Gebühr kann auf ein Proof of Concept aufgerechnet werden