Use Case: Intelligente Umwelttechnologie

FP Secure IoT-Lösung für ein optimiertes Abfallmanagement

Industrie- und Gewerbeprozesse werden immer effizienter. Häufig werden die Lieferketten so optimiert, dass benötigte Waren just in time geliefert werden. Daraus ergibt sich auch die Notwendigkeit einer reibungslosen Abfallentsorgung. Das Internet of Things (IoT) kann einen wesentlichen Beitrag leisten und das Abfallmanagement optimieren. So können auch immer wichtiger werdende Nachhaltigkeitsziele erfüllt werden.

Nah an diesem Thema dran ist einer unserer Kunden: Die Husmann Umwelt-Technik GmbH. 1953 als Hersteller von ¬Landmaschinen gegründet, wurde das Unternehmen 1965 zum Spezialist in der Container-Fertigung und gilt seit dem als Pionier der Entsorgungsbranche – noch bevor dem Umweltschutz größere ¬Bedeutung zukam. Husmann bietet die höchste Qualität, sowohl in Bezug auf das Material der Selbstpressbehälter, als auch hinsichtlich ihrer Ingenieursleistung. Ein intelligentes Abfallmanagement ist für sie also unabdingbar.

Für die Husmann Umwelt-Technik GmbH haben wir eine IoT-Lösung entwickelt, die Störungen an den Selbstpressbehältern schnellstmöglich erkennt sowie Füllstände und Standorte überwacht.

Als Hauptakteur der Lösung fungiert eines unserer FP Secure IoT-Gateways – das FP S-OTGuard. Gekoppelt mit einer Kleinsteuerung, in diesem Fall eine Siemens LOGO!, ist das Gateway in den Containern der Husmann Umwelt-Technik GmbH eingebaut und sammelt dort mit Hilfe von Sensoren die gewünschten Daten. Diese werden anschließend an eine entsprechende Auswertesoftware in der Cloud übertragen. Ein integriertes Mobilfunkmodul sorgt für eine abgesicherte Übertragung der Daten weltweit von und zur Zentrale über GPRS bis LTE-Cat NB1 und LTE-Cat M1. Auch ein Transfer via VPN ist möglich, was die Sicherheit erhöht. Die gesammelten Werte werden in der Cloud sichtbar und ermöglichen somit dezentralen Zugriff sowie schnelle Reaktionszeiten bei Motorstörungen der Selbstpressbehälter oder Notausschaltungen. Per Geofencing kann festgestellt werden, ob die Maschinen einen vordefinierten Bereich verlassen. Über die GPS Funktionalität am Gateway erfolgt die Lokalisierung der Selbstpressbehälter, dadurch ist der Standort stets überprüfbar und schnell auffindbar.

Großer Optimierungsbedarf bestand vor allem auch bei der Füllstandüberwachung und den damit verbundenen Reststoffabholfahrten. Diese wurden teils weit im Voraus geplant, berücksichtigten aber nicht den tatsächlichen Füllstand der Anlagen. Leerfahrten zu halbgefüllten Abfallbehältern lassen sich durch die IoT-Lösung vermeiden.

Durch die Montage des FP Secure IoT-Gateways in den Husmann-Anlagen, wird das zuvor benannte Problem behoben. Die an das Gateway gekoppelte Kleinsteuerung hat angebundene Sensoren, welche die Füllmenge erfassen. Wenn der maximale Füllstand erreicht ist, wird eine automatische Alarmierung vom Gateway an die Cloud abgesetzt. Das ist ein großer Pluspunkt für die Kunden der Husmann Umwelt-Technik GmbH, denn auf eine manuelle Abholbenachrichtigung kann verzichtet und somit Zeit und Aufwand eingespart werden. Die in der Cloud einsehbare Statusübersicht zum Füllstand der Container ermöglicht auch eine rechtzeitige Planung der Reststoffabholfahrten.

Daraus ergibt sich eine deutliche Einsparung von Ressourcen und die Effizienz der IoT-Lösung wird deutlich. Die Sammelmenge pro Zeiteinheit wird insgesamt erhöht, Staus und Lärm reduziert, die Umwelt geschont und das Stadtbild verbessert.

Countdown
Teilnehmer Login 2022
  • Der Teilnehmer-Login steht ab September 2021 zur Verfügung.